PRO 2005

In der neuntägigen Arbeitspase im Stift Zwettl entstand die zweiaktige Tragikkomödie AMBERG – Eine Urnette. Die Geschichte wurde von einer Plotgruppe in Wien der Truppe »auf den Leib« geschrieben. In Zwettl entstanden Text und Handlungsablauf in Improvisationen. Stolz war die Gruppe auf das professionelle Bühnenbild, das von Viktor Rokyta und seinen MitarbeiterInnen in der Ruckergasse gebaut wurde. Die ausführliche Feedbackphase absolvierte die Gruppe bei einem Wochenendaufenthalt im Frauenhaus St. Johann/Herberstein Anfang 2006.